• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ab jetzt im Vogtland kostenlose Schnelltests für alle

Coronapandemie Ziel ist die Absenkung der hohen Inzidenzzahl, um Öffnungen zu ermöglichen

Vogtland. 

Vogtland. Gemeinsam mit dem Rettungszweckverband "Südwestsachsen" startet der Vogtlandkreis eine großangelegte Schnelltest-Aktion. Dank der Unterstützung durch den Freistaat Sachsen kann sich jeder Vogtländer zweimal wöchentlich einem kostenlosen COVID-19-Schnelltest unterziehen. Dieser ist in den zunächst 17 dafür eingerichteten Teststellen möglich. Landrat Rolf Keil: "Wir sind in erster Linie eine Modellregion, weil wir gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen, der die Aktion unterstützt und finanziert ab Donnerstag, dem 25. Februar 2021, die Massen-Schnelltests anbieten können. Das ist in Sachsen einzigartig in dieser Größenordnung. Ziel ist die Absenkung der hohen Inzidenzzahl im Vogtland, um auch in Zukunft weitere Öffnungen zu ermöglichen und einen gesicherten Schulbetrieb zu gewährleisten." In der einer Pressekonferenz ließ Jens Leistner, Geschäftsführer des Rettungszweckverbandes, wissen: "Jeder, der sich testen lassen möchte, muss unbedingt seine elektronische Gesundheitskarte mitbringen. Weiter nichts." Arbeitspendler müssen darüber hinaus noch ein Dokument vorweisen, mit dem glaubhaft nachgewiesen werden kann, dass sie im Vogtlandkreis tätig sind. Das kann ein Dienstausweis oder eine Bestätigung des Arbeitgebers sein. In den meisten Testzentren müssen keine Termine vereinbart werden. Das Ziel ist klar: "Wir müssen die Infektionszahlen senken. Bitte beteiligen Sie sich an der Schnelltest-Aktion - es ist nur ein kleiner Beitrag für das große Ganze - Seien Sie dabei", bittet Rolf Keil. Die Inzidenz lag am Mittwoch im Vogtland bei 170 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Alle Informationen zum Thema gibt es auf der Internetseite www.vogtlandkreis.de



Prospekte