• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Auerbach: Figuren auf Abstand und doch vereint

Weihnachten Gemeinde hat einen Krippenweg vorbereitet

Auerbach. 

Auerbach. Was wäre wohl Weihnachten ohne Krippe? Jedes Jahr erinnert sie uns Menschen an die Geburt Jeus, als er Mensch wurde und auf die Erde kam. In der St. Laurentiuskirche im Herzen von Auerbach steht eine Krippe. Da dieses Jahr alles anders ist, kam in der Auerbacher Kirchgemeinde eine besondere Idee auf. "Wir haben die Krippenfiguren auf Abstand gestellt", sagt Pfarrerin Dr. Mandy Rabe. "Machen Sie sich auf den Weg - allein oder mit der Familie, nehmen Sie sich Zeit für eine weihnachtliche Begegnung."

Nach dem Vorbild der Krippe aus der Kirche entstanden die Figuren in Lebensgröße. "Neun Figuren haben wir maßstabgerecht nachgebaut", sagt Gemeindepädagoge Daniel Arnstadt. Bei der Umsetzung halfen Mitarbeiter vom Bauhof. Daniel Arnstadt sägte die Figuren aus. Maria, Josef und die Krippe mit dem Jesuskind, die drei Weisen, der Engel und die Hirten stehen nun im Stadtgebiet von Auerbach sowie den Ortsteilen. Jede Figur steht einzeln für sich, zusammen ergeben sie die biblische Weihnachtsgeschichte. Einen der Weisen stellten Dr. Mandy Rabe und Daniel Arnstadt im Wohngebiet in der Albert-Schweizer-Straße aus, Maria findet man im Scharder-Park und Josef im Ortsteil Rempesgrün.

"Er war ja Zimmermann und in Rempesgrün gibt es Handwerker", sagt die Pfarrerin. "Der Engel, der die Geburt von Jesus verkündete, steht am höchstgelegenen Punkt in Beerheide", so Dr. Mandy Rabe. Die Figuren wurden mit Geschenk-Kästen aus Plexiglas versehen, welche Basteleien, Sticker, Büchlein, Memory, eine CD oder die Weihnachtsgeschichte enthalten. Ein kurzer Text an jeder Figur regt zum Lesen und Nachdenken an über das eigene Leben, auch zum Gebet. Mit Koordinatenangaben verweisen die Figuren aufeinander. Die Pfarrerin will regelmäßig die kleinen Geschenke nachfüllen. Bis zum 6. Januar werden die Figuren an ihrem jeweiligen Platz stehen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!