Auerbach will wieder gewinnen

Fussball Der VfB empfängt am Freitagabend Neugersdorf

auerbach-will-wieder-gewinnen
Der VfB Auerbach kommt im Augenblick aus dem Feiern nicht mehr raus. Foto: Karsten Repert

Auerbach. Das ist verrückt. Ausgerechnet der VfB Auerbach zeigt den Klubs mit den Millionen, dass es auch mit weitaus weniger Geld geht. Nach neun von 17 Spielen in der zweiten Halbserie tummeln sich die Vogtländer in der Rückrundentabelle auf Platz zwei.

In namhafter Gesellschaft mit Energie Cottbus, Carl Zeiss Jena und RB Leipzig II bringen die Drei-Türme-Städter den Laien zum Staunen und der Fachmann wundert sich. Vergangenen Samstag gewann der VfB zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in Nordhausen. Wie beinahe jede Woche traf Marc-Philipp Zimmermann (8 Spiele, 8 Tore) zur Auerbacher Führung. Den zweiten Treffer von Raul Amaro legte der VfB-Neuzugang Zimmermann vor.

Und jetzt?

"Jetzt würden wir gerne unseren Lauf fortsetzen", will sich Marc-Philipp Zimmermann nicht in Bescheidenheit üben. Am Freitag gibt es das nächste Flutlichtspiel. 19 Uhr ist Neugersdorf zu Gast. Die Gäste haben nur ein Rückrundenspiel gewonnen. Doch das will nichts heißen. "Wir haben uns beim 2:1-Sieg gegen den Tabellenletzten Neustrelitz schwer getan. Wir müssen wissen, dass für Auerbach Regionalliga-Punkte immer etwas besonderes sind", geht VfB-Trainer Michael Hiemisch mit der entsprechenden Demut ans Werk.