• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Brüderschaften zeigen Flagge

Tradition Bergparade in Auerbachs Mitte

Auerbach . "Glück auf!" Mit der traditionellen Bergparade geht diesen Sonntag der Auerbacher Weihnachtsmarkt zu Ende. Nach dem Weihnachtsmänner-Treffen am zweiten Advent werden erneut jede Menge Schaulustige in der geschmückten Innenstadt erwartet. Ab 14.30 Uhr setzt sich der Zug vom Rathaus aus in Bewegung. In ihren typischen Uniformen marschieren die Bergbrüderschaften aus Schneeberg, Sosa, Oelsnitz (Erzg.) und Zwickau zum Neumarkt. Nach der Zeremonie mit Fahnen und Bannern übernimmt die Schneeberger Bergkapelle das Zepter. Bevor die Brüderschaften einmarschieren sorgen die Bläser des Kirchbezirkes Auerbach für stimmungsvolle Klänge auf dem Weihnachtsmarkt. Schon am Samstag will die Big Band der Musikschule Vogtland für Stimmung rund um die Neumarkt-Bühne sorgen. Danach übernehmen die Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr Röthenbach und die Burgsteiner Jagdhornbläser den Staffelstab. Am dritten Advent laden die Innenstadtgeschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Vor den Feiertagen gibt es weitere Highlights. Vom 20. Bis 21. Dezember lockt der Kunsthandwerkermarkt. Die Stände werden unterhalb des Schlossturms aufgebaut. Geöffnet ist jeweils zwischen 14 und 18 Uhr. Am Samstag vor dem Heiligen Abend startet dann die Apres-Ski-Party. Ab 18 Uhr geht auf dem Neumarkt die Post ab.