Die Vogtland-Bau in Plauen boomt

Messe 70 Handwerkerfirmen waren in Plauener Festhalle am Start

die-vogtland-bau-in-plauen-boomt
Das Energiesparen war unter anderem ein großes Thema zur 18. Vogtland-Bau. Foto: Karsten Repert

Plauen. Rückläufige Zahlen wurden vor fünf Jahren prognostiziert. Das Gegenteil ist der Fall. Zur 18. Vogtland-Bau freuten sich die Veranstalter über tausende Besucher. Schirmherr Ralf Oberdorfer sprach dem Unternehmen Jeske Messen aus Chemnitz bereits vorab Glückwünsche aus.

"Wir sind als Stadt Plauen stolz darauf, seit 18 Jahren die Ausrichterstadt dieser wirklich großen Baumesse sein zu dürfen", ließ der Oberbürgermeister wissen. Woran man erkennt, dass die Vogtland-Bau richtig boomt?

Halle ist gut gefüllt

"Trotz des Ferientermins haben wir 70 Aussteller in der Festhalle. Es ist ganz schön voll", freute sich Veranstalterin Stefanie Jeske über den Andrang der Unternehmen. Projektleiterin Maria Steger organisierte für Jeske Messen zum fünften Mal die Vogtland-Bau: "Wir haben eine derart gute Resonanz, dass wir bereits den Termin für nächstes Jahr fest buchen mussten."

Die 19. Vogtland-Bau findet demnach vom 22. bis 24. Februar 2019 statt. Bemerkenswert: Während sich beispielsweise die Vogtland-Regional-Ausstellung (VOREA) vor Jahren in Plauen nicht durchsetzen konnte, gelang der Vogtland-Bau nach den ersten acht Jahren in mobilen Messezelten 2008 der "Umzug" in die große Festhalle.