• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Eine Frau an der Spitze

Überraschung Ehemalige Gewerkschafts-Funktionärin ist neuer VFC-Boss

Dagmar Baumgärtel hat ziemlich viel Mut. Als ehemalige Gewerkschafts-Funktionärin hat sie in den vergangenen zwei Jahrzehnten quasi pausenlos gegen Probleme gekämpft. Jetzt ist die Plauenerin im Ruhestand. Und sie hat seit vergangener Woche eine Million Euro Schulden. "Ich möchte als Vorstandsvorsitzende alles dafür tun, damit der VFC Plauen in ein ruhigeres Fahrwasser kommt und zukünftig über Erfolge berichtet werden kann." Dagmar Baumgärtel war bislang stellvertretende Vorsitzende des VFC-Aufsichtsrates. Dort hatte sie in den vergangenen Wochen den erkrankten Kay Werner in dessen Führungsposition vertreten. Da auch der bisherige Vorstandsvorsitzende Bernd Stubenrauch gesundheitlich schwer angeschlagen ist, stellt sich nun Dagmar Baumgärtel zusammen mit Hans Haug, Dr. Mario Werrmann und Eric Holtschke einem scheinbar aussichtslosen Kampf. Denn der VFC befindet sich seit nunmehr elf Jahren in der Entschuldungsphase. Aktuell belaufen sich die Außenstände des Vereins auf knapp eine Million Euro. Der neue Vorstand konnte zumindest mit einer vogtlandweit einmaligen Botschaft in eine schwierige Amtszeit starten: "Unsere Mitglieder haben beschlossen, 30.000 Euro zu spenden!" Wie das geht, erklärt Hans Haug: "Zur Jahreshauptversammlung hat der Verein mit großer Mehrheit beschlossen, dass in diesem Jahr alle Erwachsenen zweimal Beitrag bezahlen." Der VFC hofft nun, dass die regionale Wirtschaft den Verein nicht fallen lässt. kare