Einheit will den Derbysieg

Handball Plauener beklagen vier Ausfälle, treten aber selbstbewusst an

Das Westsachsen-Derby lockt die Handballfans am Samstagabend in die Einheit-Arena. Dort erwartet der HC Einheit Plauen 19 Uhr den ZHC Grubenlampe. Die Zwickauer haben noch gar keinen Punkt holen können. Einheit überraschte zuletzt mit einer sensationellen Aufholejagd und dem Punktgewinn beim HC Burgenland (24:24). Die Grubenlampe zog dabei in Köthen (24:25) und gegen den den SV Hermsdorf (26:29) den Kürzeren. "Diesen Saisonstart hatte ich nach dem starken Auftritt zum Turnier in Plauen von Zwickau so nicht erwartet", erklärt Trainer Sven Liesegang. Zwickau hat gegenüber dem Vorjahr keine Abgänge zu verkraften und mit dem Rumänen Alexandru Musteata sogar noch eine Verstärkung geholt. Viele Experten rechnen mit dem ZHC in der Spitzengruppe. Auch der HC Einheit wurde von den Liga-Fachleuten vor Saisonbeginn immer wieder auf einem Platz im oberen Tabellendrittel eingestuft. "Wir wollen gegen Zwickau richtig angreifen", gibt Trainer Sven Liesegang die Marschrichtung für Samstag vor. In den Trainingseinheiten unter der Woche steht bei Einheit ganz klar der Angriff im Vordergrund.

Durch den Ausfall von Alin Bosneac fehlt dem Team aber der Lenker auf dem Spielfeld. In den letzten beiden Spielen sprangen dafür mehrere Spieler in die Bresche. "Jetzt kommt es auf die Spieler an, die letzte Saison nicht so im Fokus standen. Das ist wichtig und wir vertrauen ihnen", so Liesegang. Doch die Sorgenfalten auf der Stirn des Trainers werden größer. Neben den verletzten Alin Bosneac, Jan Richter und Pascal Wolf meldete sich jetzt Kreisläufer Franz Zobirei krank. kare