Mantel- und Degen-Spektakel im Vogtlandtheater

Theater Inszenierung wird in Plauen aufgeführt

mantel-und-degen-spektakel-im-vogtlandtheater
Foto: Izabela Habur/Getty Images/iStockphoto

Plauen. Klirrende Degen und romantische Szenen erwarten die Zuschauer ab 23. September im Vogtlandtheater Plauen. Das Mantel- und Degen-Spektakel "Cyrano de Bergerac" von Edmond Rostand feiert um 19.30 Uhr Premiere. Die Inszenierung wartet mit spannend choreografierten Fechtszenen von Peter Theiss und einer belebenden Musik von Ludger Nowak auf. Luisa Lange schuf mit ihrer Ausstattung eine Reise ins 17. Jahrhundert.

Liebes-Drama und Selbstaufgabe

Cyrano de Bergerac ist ein herausragender Fechter und Poet, doch er hat eine sehr große Nase. So "entstellt" wagt er es nicht, seiner Cousine Roxane seine Liebe zu gestehen. Diese liebt Christian de Neuvillette, der wie Cyrano bei den Gascogner Kadetten dient. Jedoch fehlt dem Schönling geistiger Witz und so beschließt Cyrano, ihm bei seiner Werbung um Roxane zu helfen. Damit durchkreuzt er die Pläne des Grafen Guiche, der die junge Frau zu seiner Geliebten machen möchte.