• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Plauen sucht den Memory-Stadtmeister

Gewinnspiel 385 User haben es schon in die Wertungsliste geschafft

Plauen. 

Plauen. Das hatten die Verantwortlichen so nicht für möglich gehalten. Bei Halbzeit der Memory-Stadtmeisterschaft haben es bereits 385 Spieler in die Wertungsliste geschafft. Das Championat wird normalerweise als Hallenfußballturnier in der Plauener Kurt-Helbig-Festung mit Glanz und Gloria ausgetragen. Letztes Jahr erlebte das Turnier mit 683 Zuschauern einen neuen Besucherrekord. Weil aber aufgrund der Coronapandemie im Augenblick sportlich gar nichts geht, sind die Ausrichter ins Internet umgezogen. Und dort "datteln" aktuell die 15 Vereine im Memory-Cup auf der Internetseite www.stadtwerke-strom-plauen.de um die Wette. 101 Preise im Wert von insgesamt 3.000 Euro hat der 1. FC Wacker Plauen als Veranstalter zusammengetragen. Gewinnen kann übrigens jeder Teilnehmer. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Kober war bereits vorab begeistert:

Ein tolles Zeichen für den Sport

"Dass die Turnierpartner in dieser schwierigen Zeit so zusammenrücken und ein tolles Zeichen setzen, es macht Hoffnung!" Das sieht man auch bei den Vereinen so. Der 9. Stadtwerke-Cup ist heiß umkämpft. So wurden neben dem 1. FC Ranch auch schon die SG Stahlbau, der VFC, Wacker und Concordia als Tagessieger registriert. Der SC Syrau und die SG Jößnitz sind im Kommen. Genau wie der VfB Plauen Nord. "Es wird also ziemlich spannend, weil es natürlich auch jetzt noch möglich ist, mit dem richtigen Schwung alle Genannten zu überholen", betont Stadtwerke-Pressesprecherin Mandy Wolf.

Stefan Borchert ist aktuell der schnellste Zocker

Schnellster Zocker ist übrigens momentan Stefan Borchert aus Plauen. Jeder Spieler, der die acht Memory-Paare unter 55 Sekunden zusammenfügt, punktet für den Verein, den er dann im Anschluss bei der Registrierung anklickt. Sternquell-Produktmanager Thomas Münzer gehört von Beginn an zu den Turnierpaten: "Wir alle sehnen uns nach den großen Sportveranstaltungen. Gerade in der Sportstadt Plauen. Wir sind sehr froh, dass die Stadtmeisterschaft nicht ausgefallen ist und bis 14. Februar um den 9. Stadtwerke-Cup Memory gespielt wird."