Plötzlich war sie da: Eine Million für Turnhalle

Bauprojekt Grundschule in Neundorf darf endlich bauen

ploetzlich-war-sie-da-eine-million-fuer-turnhalle
Foto: SerrNovik/Getty Images/iStockphoto

Plauen. Acht Jahre lang hatte die Leitung der Grundschule Neundorf Anlauf genommen. Die 150 Kids brauchen dringend eine ordentliche Turnhalle. Die "Alte" steht schon lang auf der Sanierungsliste. Doch ausgerechnet jetzt, wo es losgehen sollte mit dem Bau, fehlte die Mittelfreigabe von den entscheidenden Stellen. Kein Geld, kein Bau. Die erneute Projektverschiebung drohte.

Wie aus dem Nichts

Die stellvertretende Schulleiterin Andrea Schramek und Projektleiterin Jana Eichler von der Gebäude- und Anlagenverwaltung der Stadt Plauen waren bereits betrübt. "Doch dann kam doch noch die Zusage. Der Enttäuschung folgte die Freude", berichten die beiden Frauen.

Was war passiert? Man hatte den Landtagsabgeordneten Frank Heidan informiert. Der wiederum war in Plauen-Neundorf aufgewachsen, besuchte von 1964 bis 1974 diese Schule selbst und kannte auch die aktuellen Bedingungen. "Ich habe nachgebohrt und konnte helfen", freute sich der Wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion.

Bauzeit steht fest

Weil jetzt urplötzlich eine Million Euro bereitstehen - 600.000 Euro davon investiert die Stadt Plauen - musste alles ganz schnell gehen. "Wir mussten vier Wochen aufholen", so die Hauptakteure. Sportbürgermeister Steffen Zenner hat die Bauzeit vom 31. Juli 2017 bis 27. Juli 2018 angesetzt.