Russischer Kammerchor erklingt in Plauen

Konzert Kammerchor "Kant" spielt am 19. Juli

russischer-kammerchor-erklingt-in-plauen
Foto: Izabela Habur/Getty Images/iStockphoto

Plauen. Ein Konzert mit dem russischen Kammerchor "Kant" findet am 29. Juli, 17 Uhr, im Haus der LKG Plauen, Fabrikstraße 6 statt. Es erklingen geistliche und liturgische Gesänge, russische und deutsche Volkslieder sowie Melodien mit ostpreußischen Texten.

Der Kammerchor "Kant" ist beheimatet in der Stadt Gusew im Gebiet von Kaliningrad. Früher hieß diese Stadt Gumbinnen und gehörte zum Bezirk Königsberg im nördlichen Ostpreußen.

Der Chor wurde im Jahr 1974 gegründet von Richard Meyer, einem Russlanddeutschen, und wird seit 1977 geleitet von Tatjana Matwejewa. Es ist ein Laienchor, nur eine einzige Sängerin besitzt eine entsprechende Ausbildung.

Die Mitglieder arbeiten in den verschiedensten Berufen. Der Chor erhebt keinen Eintrittspreis, bittet aber um eine Spende für die Finanzierung der Reise und für den Lebensunterhalt der Mitglieder. Für Kinderbetreuung beim Konzert ist gesorgt.