Sie haben in München zugeschlagen

Golf Teams landen auf Platz zwei und drei

München. 

München. Bereits zum elften Mal fand in München die Merkur-Bank Trophy statt. Regelmäßig fahren Golfer aus dem Vogtland in die bayrische Landeshauptstadt, um an dem Turnier teilzunehmen. In diesem Jahr stellten die Pöhler Golfer dabei mit 19 Spielern wieder die größte Gruppe neben denen des gastgebenden Golfclubs. Insgesamt nahmen 100 Aktive teil, welche sich in 25 Spielergruppen zu je vier Golfern aufgeteilten.

Erlöse für wohltätigen Zweck gespendet

Am Ende konnte das Team von Gabriele Unger aus Mechelgrün, Maxi Mittlmeyer aus München/Plauen, Dominik Rahm aus Oelsnitz und Torsten Böhm aus Kürbitz einen hervorragenden zweiten Platz belegen. Den dritten Platz belegte ebenfalls ein Team vom Golfclub Talsperre Pöhl, bestehend aus Antje-Erler Schiener aus Jößnitz, Ute Mittlmeyer aus Plauen, Constantin Rahm aus Oelsnitz und Falk Schüler aus Falkenstein. Bemerkenswert: "Sämtliche Erlöse an diesem Tag wurden einem wohltätigen Zweck gespendet.

In diesem Jahr an die Frauenmilch Spenderbank an der Neonatologie der Kinderklinik am Campus München-Großhadern", heißt es in einer Mitteilung. Die Vogtländer durften also hochzufrieden die Heimreise von der 11. Merkur-Bank Trophy im Golfclub München-Riedhof antreten.