So retten die Mühltroffer Vereine ihr Schützenhaus

Aktiv Faschingsgesellschaft und Bürgerhausverein engagieren sich für Schützenhaus

Mühltroff. 

Mühltroff. Wenn es um ihr Schützenhaus geht, sind die Mühltroffer Vereine äußerst aktiv. Der Bürgerhaus-Förderverein hat eine große Sanierung des Hauses angepackt, die durch Leader-Fördermittel gefördert wird. 230.000 Euro werden insgesamt investiert.

Das haben die Vereine geplant und geleistet

Davon sind 80 Prozent Förderung. Den Rest müssen die Mühltroffer selbst aufbringen. Und dafür lassen sie sich eine Menge einfallen. So gibt es zweimal im Jahr eine große Altpapier- und Schrottsammelaktion. "Es gibt viele Leute, die sammeln fleißig Papier", sagt Vereinsvorsitzende Elke Rauh, die es immer wieder versteht, die Mühltroffer für das große Projekt Schützenhaus zu begeistern. Nächsten Sommer will die Theatergruppe Mühltroff ein neues Stück im Schützenhaus zeigen, für welches sie schon probt.

Der Förderverein hat zudem einen Baustellenkredit aufgenommen. Und es gibt sogar Privatdarlehen, mit welchem Mühltroffer die Sanierung des Schützenhauses unterstützen. Viele Arbeiten werden zudem in Eigenleistung erbracht.

Nun hatten die Mühltroffer Grund zur Freude: Genau 1.000 Euro hat die Mühltroffer Carnevalsgesellschaft von der Sternquellbrauerei Plauen bekommen. Die Karnevalisten haben die Spende weitergereicht an den Bürgerhausverein Mühltroff. "Der Carnevalsverein ist der erste Verein, der innerhalb unserer Aktion 'Sternquell hilft' gefördert wird. Der Ausbau des Schützenhauses ist ein tolles Projekt, das mehrere Vereine gemeinsam verwirklichen und das allen Bürgern zugutekommt", begründete Thomas Münzer von der Sternquellbrauerei die Entscheidung der Jury, den Mühltroffern mit 1.000 Euro zu helfen.