Stimmen ausgezählt

Wettbewerb Vogtlands Lieblingsbuch gesucht

Rodewisch. 

Die Stimmen zum Wettbewerb "Vogtlands Lieblingsbuch 2011" sind ausgezählt. Insgesamt 42 Titel standen zur Wahl. Zwischen den Platzierungen gibt es nur wenige Stimmen Unterschied, verriet Frieder Spitzner. Viel Zuspruch erhielten die Reichenbacher Autoren Peter Beyer und Volker Jacobi für "160 Jahre Göltzschtalbrücke und Elstertalbrücke" Im Vorderfeld landete auch "Die unglaubliche Geschichte Sachsens" vom Treuener Jürgen Hart. Der Rodewischer Mario Morgner erregte Interesse mit seinem Buch "Flucht, Vertreibung, Heimatlosigkeit". Chancen auf eine gute Platzierung hat Margitta Rosenbaum aus Grünbach. Sie veröffentlichte "Jedes Leben birgt einen Schatz". Ebenfalls mit im Rennen um den Sieg ist Siegfried Walther. Das Geheimnis wird am 24. März nächsten Jahres bei einer Festveranstaltung in der Kapelle Neuensalz gelüftet.