Verein veranstaltet "Tag gegen den Schlaganfall"

Initiative Vital-Verein stellt interessantes Programm zusammen

verein-veranstaltet-tag-gegen-den-schlaganfall
Vital-Chef Steffen Marquardt. Foto: Karsten Repert

Plauen. Es sind noch immer zwei Welten. Dabei ist eigentlich klar, dass alle Betroffenen vor dem Schlaganfall ein normales Leben führen konnten. Steffen Marquardt zum Beispiel war vor 13 Jahren noch ein stadtbekannter DJ.

Der Plauener erzählt ganz offen: "Ich hatte am 2. Mai 2004 eine Stammhirnblutung. Aufgrund einer verschleppten Infektion habe ich beide Hüftköpfe verloren, sodass ich auf einen Rollstuhl angewiesen bin und auch sonst einige Einschränkungen zurück behalten habe."

Engagement im Vital-Verein

Lähmungen, eine verlangsamte Wahrnehmung, Seh- und Hör-Einschränkungen plagen den 55-Jährigen. Was aber kann man tun, wenn einen der Schlag trifft?

Steffen Marquardt ist inzwischen seit fünf Jahren der Vorsitzende des Vital-Vereins. Der wiederum veranstaltet am 2. November einen "Tag gegen den Schlaganfall". Die Veranstaltung findet im Berufsschulzentrum "Anne Frank" in Plauen auf der Reißiger Straße 44-46 statt.

Veranstaltungen am "Tag gegen Schlaganfall"

Zusammen mit angehenden Heilerziehungspflegern hat der Verein ein buntes und interessantes Programm zusammengestellt. Steffen Marquardt zählt auf: "Es geht um Themen wie Ernährung und Gehirntraining. Ein Therapiehund ist auch dabei." Anmeldungen nimmt das Vital-Büro per Telefon unter 03741/ 719096 entgegen.