VFC kassiert ganz bittere 1:2-Niederlage

Fußball Plauener "fressen" in Grimma äußerst ärgerliche Gegentore

Grimma. 

Grimma. Es ging hin und her! In einem Spiel zweier Teams auf Augenhöhe ging der VFC Plauen am Samstag beim FC Grimma mit 1:2 (1:1) als Verlierer vom Platz. Das war besonders bitter, weil der VFC richtig gut startete und durch Philipp Sovago früh mit 1:0 in Führung gegangen war. Dann aber kassierte Plauens Schlussmann Ondrej Cap den 1:1-Ausgleich, bei dem der VFC-Keeper äußerst unglücklich agierte. Den relativ ungefährlichen Schuss wollte Cap fangen und boxte dabei zugleich das Leder an die Querlatte von wo das Streitobjekt in Plauener Maschen sprang. Torschütze Jasper Hoffmann (31.) war das schnuppe. Der Grimmaer jubelte verständlicherweise. VFC-Cheftrainer Falk Schindler stellte sich schützend vor seinen Schlussmann: "Ondrej hat uns schon viele Punkte gerettet. Der Fehler war krass. Aber wir werden ihn nicht wegen dieses Patzers verdammen." Bis zum Seitenwechsel versäumten es beide Teams, ihre Tempogegenstöße sauber auszuspielen.

50 Fans hatten den VFC begleitet

Die 50 mitgereisten Plauener erlebten nach dem Seitenwechsel verheißungsvolle Überzahlsituationen, doch die Spitzenstädter verzettelten sich, anstatt temposcharf den Torerfolg zu suchen. Die Strafe folgte. Mit dem ersten Grimmaer Torschuss - der unhaltbar abgefälscht wurde - gerieten die Gäste mit 1:2 in Rückstand. Torschütze Maximilian Sommer (62.) durfte sich ebenso glücklich schätzen wie zuvor bereits Jasper Hoffmann. Der VFC rannte danach an, aber ergebnislos. "Und so haben wir ein Spiel verloren, in dem wir auf keinen Fall schlechter waren und das wir sogar eher hätten gewinnen müssen", ärgerte sich Falk Schindler. VFC-Pressesprecher Volker Herold war bedient: "Bis zum Schlusspfiff haben wir gebangt und gehofft. Aber der Knoten wollte einfach nicht noch einmal platzen." Kommenden Samstag empfängt der VFC im Vogtlandstadion den SV Blau-Weiß Zorbau. Die Plauener warten seit fünf Spielen auf einen Sieg. Achtung: Anstoß ist bereits 13 Uhr.

Statistik

VFC Plauen: Cap - Walther, Albert, Schumann, Albustin - Andreopoulos, T. Fischer - Sovago (57. Böttcher), Grandner (64. Nahr), Limmer (73. Nyber) - Bach

Schiedsrichter: Johannes Drößler (Gotha)

Torfolge: 0:1 Sovago (7.), 1:1 Hoffmann (31.), 2:1 Sommer (62.)

Zuschauer: 129