Vogtlandbahn-Zug kollidiert mit Baum

Bahnverkehr Auch heute gab es Ausfälle

vogtlandbahn-zug-kollidiert-mit-baum
Der Zwickauer Hauptbahnhof. Foto: Thomas Schmotz

Zwickau/ Oelsnitz. Am gestrigen Abend kam es kurz nach 17 Uhr auf der Strecke Zwickau-Cheb zwischen Oelsnitz und Adorf zur Kollision eines Zuges der Vogtlandbahn mit einem umgestürzten Baum. Der Lokführer konnte den Zusammenstoß trotz eingeleiteter Schnellbremsung nicht mehr verhindern. Die etwa 20 Fahrgäste an Bord und das Zugpersonal blieben unverletzt. Aufgrund der Geländebeschaffenheit war eine Evakuierung des Zuges nicht möglich. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte die Strecke frei wieder frei räumen, sodass der Zug trotz Beschädigung nach etwa zwei Stunden seine Fahrt bis Adorf fortsetzte. Von dort aus wurde das Fahrzeug in die Werkstatt Neumark gebracht.

Am heutigen Morgen fiel kurzfristig ein Zug auf der Strecke Zwickau-Kraslice in Lengenfeld aufgrund einer Türstörung aus. Es wurde zusätzlich zum SEV für eine Verbindung ein Busnotverkehr eingerichtet, um die Fahrgäste weiter zu befördern. Es wurde ein Reservefahrzeug nach Lengenfeld überführt, dadurch wird sich der Zugverkehr im Laufe des Vormittags wieder normalisieren. Die Vogtlandbahn entschuldigte sich heute per Presseschreiben bei allen Fahrgästen für die Unannehmlichkeiten und baten um Verständnis.