Vogtlands Wirtschaft auf der Suche nach Personal

Industrie Industrie und Handel brauchen neue Chefs und Mitarbeiter

Die Gett Gerätetechnik GmbH in Treuen meldet einen Rekordauftragseingang und sucht derzeit weitere Mitarbeiter. Foto: Karsten Repert

Plauen. Es geht bereits an die Reserven. Die Wirtschaft im Vogtland muss alle Register ziehen. Denn es fehlen immer mehr Arbeitskräfte. Betroffen ist vor allem das produzierende Gewerbe. Die Agentur für Arbeit hat reagiert. Sie bietet immer häufiger Informationsveranstaltungen für Berufsrückkehrende an.

Die Beauftragte für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit, Erika Kröger, ist für diese Personengruppe unter der Telefonnummer 03741-231600 zu erreichen. Im Internet gibt es zudem eine Seite (www.dasbringtmichweiter.de) als zusätzliches Informationsportal.

Der Wechsel auf dem Chefsessel steht an

Der Schuh in Industrie und Handel drückt aber auch an anderer Stelle. "Viele Firmeninhaber steuern auf das Rentenalter zu. Eine vernünftige Nachfolge sollte frühzeitig geregelt werden und etwa drei bis fünf Jahre in Anspruch nehmen", sagen die Wirtschaftsexperten und Anwälte in der IHK.

Dort gibt es als nächstes explizit dazu am 4. August einen Sprechtag zur Unternehmensnachfolge. Doreen Wolf nimmt unter der Telefonnummer 03741-2143210 Terminabsprachen vor.

Unternehmensnachfolge geht nicht mal schnell nebenbei

Die IHK teilt mit: "Eine Unternehmensnachfolge ist ein komplexer Vorgang - also mehr als nur eine Schlüsselübergabe. Viele Bereiche lassen sich nur mithilfe von Experten sowohl für den Übergebenden als auch für den Nachfolger richtig beurteilen.

Der kostenfreie Sprechtag Unternehmensnachfolge bietet die Möglichkeit, einer individuellen Erstberatung zur schrittweisen Vorbereitung der Unternehmensnachfolge oder die Gelegenheit, ganz konkrete Fragen zur Situation im Nachfolgeprozess zu stellen."