Vorrunde für 6. Fair-Play-Sport-Cup ausgelost

Fussball Am 17. Februar treten acht Ü35-Mannschaften in Plauen an

vorrunde-fuer-6-fair-play-sport-cup-ausgelost
Paul Neukirchner (Mitte) von der Spielgemeinschaft Concordia Plauen/Post SV Plauen hat im Beisein von Sponsor Holger Korschelt (Geschäftsführer fair play sport) und Concorida-Nachwuchs-Trainer Rico Seifert (rechts) die Vorrundengruppen ausgelost. Foto: Karsten Repert

Plauen. Um den 6. Fair-Play-Sport-Cup wird am 17. Februar gespielt. Dann treten wieder acht hochkarätige Ü35-Mannschaften in Plauen an. Die Organisatoren Rico Seifert, Lutz Rosenkranz und Daniel Roth vom SV Concordia sind guter Dinge: "Im vergangenen Jahr wurde unser Turnier zum ersten Mal in der Plauener Mehrzweckhalle ausgetragen. Das tat der guten Laune unter den Oldiekickern und dem Niveau auf dem Spielfeld keinen Abbruch." Immer wieder durften sich die knapp 100 Zuschauer über sehenswerte Kabinettstückchen der teilnehmenden Mannschaften freuen. Als verdienter Turniersieger erhielt der SV Merkur Oelsnitz viel Applaus.

VFC-Oldies sind favorisiert

Allerdings kann dieses Team seinen Titel diesmal leider nicht verteidigen, weil ein Großteil der Spieler bei der Ü45-Endrunde weilt. Somit wird auch Torschützenkönig Carlos Grimm seinen Titel aus dem Vorjahr an einen Nachfolger abgeben müssen. Im Finale besiegten die Oelsnitzer den 1. FC Wacker Plauen deutlich mit 5:0. Platz drei und vier belegten die Teams aus Unterlosa und Jößnitz, denen sicher auch bei der diesjährigen Auflage einiges zuzutrauen ist.

Gesamtbilanz: Insgesamt konnten sich bisher drei Teams in die Siegerliste eintragen, darunter auch zweimal die Traditionself des VFC Plauen. Nach kurzer Abstinenz sind die VFC-Oldies in diesem Jahr wieder mit am Start und sie dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf den begehrten Wanderpokal des Sportfachgeschäfts "fair play sport" machen. Als Turniergastgeber dürfte der SV Concordia Plauen ebenso ein Wörtchen mitreden, wenn es um die Pokale geht.

Paul Neukirchner war die Glücksfee

D-Jugend-Torwart Paul Neukirchner von der Spielgemeinschaft Concordia Plauen/Post SV Plauen hat im Beisein von Sponsor Holger Korschelt (Geschäftsführer fair play sport) und Concordia-Nachwuchs-Trainer Rico Seifert folgende Gruppen ausgelost. Gruppe A: SV Concordia Plauen, SG Kürbitz, VFC Plauen 96, FC Fortuna Plauen. Gruppe B: SpuBC 90 Plauen, Post SV Plauen, SG Unterlosa, SG Jößnitz. Turnierbeginn ist am 17. Februar um 13 Uhr.