• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Weil die Tradition immer wichtiger wird

Geburtstag "Dor Raacher-Basti" feiert auf dem Weihnachtsmarkt

Plauen. 

Plauen. Herzlichen Glückwunsch! "Dor Raacher-Basti" feiert jedes Jahr auf dem Plauener Weihnachtsmarkt seinen Geburtstag. Das ist auch diesmal so. Nicht nur die Händlergemeinschaft, sondern auch viele Kunden gratulierten dem 37-jährigen Familienvati an diesem Donnerstag zum Ehrentag. Seit 14 Jahren ist der Plauener in seiner Heimatstadt auf dem Weihnachtsmarkt aktiv. Vor zehn Jahren wurde Sebastian Höfer dann zum selbstständigen Händler. "Und inzwischen habe ich zwei Weihnachtsmarktbuden in Plauen", berichtet der Kleinunternehmer, den man mittlerweile als Professor für Räucherkerzchen berufen könnte.

60 Händler warten mit Traditionellem und Kulinarischem

Ein richtiges Plauener Original ist auch Falk Schilb, der vor fünf Jahren mit seiner Tischlerei eine pfiffige Schwibbogen-Idee. Seine kunsthandwerkliche Spitzenstadt-Holzschreinerei ist zum Renner geworden. "Jedes Jahr waren die 50 Schwibbögen ausverkauft", berichtet der Plauener. Bis zum 23. Dezember ist der Plauener Weihnachtsmarkt montags bis donnerstags 10 bis 20 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Über 60 Händler mit Traditionellem und Kulinarischem stehen im Stadtzentrum bereit.

Samstag großer Kochwettbewerb der Initiative Plauen

Die Initiative Plauen sorgt an diesem Samstag um 17 Uhr wieder für einen Programmhöhepunkt: Zum beliebten Kochwettbewerb treten die "Köche" der Freiwilligen Feuerwehr Plauen-Stadtmitte und des Plauener Polizeireviers in freundschaftlicher Absicht gegeneinander an und kreieren jeweils ein leckeres Gericht. Initiative-Pressesprecher Martin Reißmann: "In diesem Jahr kocht die Feuerwehr eine vogtländische Hühnersuppe und die Polizei kontert mit einer asiatischen Hühnersuppe. Im letzten Jahr sind 1.227 Euro zusammengekommen."



Prospekte