Wie fühlt sich eine Ritterrüstung wohl an?

Workshop Kinder und Jugendliche auf Burg Mylau willkommen

wie-fuehlt-sich-eine-ritterruestung-wohl-an
Schüler können die Burg Mylau erobern Foto: Simone Zeh

Mylau.Verborgene Orte entdecken, Geschichten dazu erfinden oder die Erlebnisse in Bildern festhalten - ein zweitägiger Workshop auf Burg Mylau bietet dieses Angebot für Schüler der dritten bis zwölften Klasse aller Schulformen. Die Schüler werden die Burg erobern, schreiben, zeichnen, fotografieren, filmen. Ziel ist es, erdachte Geschichten zu den verborgenen Orten zeichnerisch und fotografisch zu illustrieren und die Arbeit zu dokumentieren. Aus erster Hand wird Wissenswertes zur Burg vermittelt, es werden sonst verschlossene Räume erkundet, einige der Exponate können angefasst werden. Die Teilnehmer dürfen sich verkleiden.

Verborgene Orte werden entdeckt

Sie erfahren, wie sich eine Ritterrüstung anfühlt und wie mühsam es war, so ein Teil anzuziehen. Im Workshop gibt es vier Werkstätten: Schreiben, Comic zeichnen, Fotografieren und Filmen. Beim Schreiben geht es um die Entstehung einer spannenden Geschichte. Für die Fotos sind Tricks wie das Fotografieren in fast dunklen Räumen oder der Bildaufbau wichtig. Comics zeichnen ist vielleicht leichter, als gedacht. Und beim Filmen ist das Aufnehmen das eine und Idee und Drehbuch vorher und das Schneiden nachher das andere.

Die Teilnahme ist kostenlos, inklusive der Verpflegung. Wer möchte, darf sein persönliches historisches Kostüm mitbringen. Arbeitsmaterialien werden gestellt. Fotoapparate sind vorhanden. Es dürfen auch Handys eingesetzt werden. Die Teilnehmer können sich auf der Website www.futurum-vogtland.de oder im Sekretariat der Schulen sowie an der Museumskasse anmelden. Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung müssen Sorgeberechtigte der Teilnahme zustimmen. Der Workshop findet im Rahmen des Bundesprogramms Künste öffnen Welten statt. Der Verein futurum vogtland e.V. hat die Förderung für das Projekt "Facebook 3K - Kunst - Kultur - Kommunikation" erhalten.