Mehr als 30.000 Narren feierten in Plauen

Karnevalsumzug Die Plauener und ihre Gäste bejubelten 40 Fahrzeuge und 1.500 Mitwirkende

mehr-als-30-000-narren-feierten-in-plauen
Spaß auf dem großen Wagen hatten auch die Narren vom Jocketaer Carneval-Club. Foto: Karsten Repert

Plauen. Kamelle und Konfetti gab es zum 24. Karnevalsumzug reichlich. Mehr als 30.000 Zuschauer (Schätzung) säumten die Neundorfer Straße. Immer mehr Besucher kommen inzwischen selbst kostümiert und gut gelaunt. Genau das macht den Reiz des Faschingsumzuges aus.

"Wir machen uns zum Affen"

Trotz kaltem Wind wurde unter Regie des Vereins Vogtländischer Carnevalisten (VVC) gefeiert. Mehr als 40 Fahrzeuge und 1.500 Mitwirkende waren beteiligt. Laut VVC-Sprecherin Birgit Scheibe gab es keine Zwischenfälle.

Natürlich machten sich viele Gesellschaften über die Querelen im "Deutschen Staatszirkus" lustig. Die Stöckigter Skifaschingsfreunde zum Beispiel verkündeten das Motto "Wir machen uns zum Affen" der Sorgaer Siedlerverein führte die Schaulustigen in seinen römischen Gewänder zurück in die Antike.

Vom Westbahnhof bis zum Altmarkt

Die Polit-Prominenz durfte wie immer im Wagen des Zugmarschalls voran fahren. VVC-Präsident Joachim Kriester hatte unter anderem die Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas und den Landtagsabgeordneten Frank Heidan an Bord.

Landrat Rolf Keil und der Plauener Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer winkten ebenso aus Wagen 1. Nach dem Umzug vom Westbahnhof über die Neundorfer Straße ins Stadtzentrum ging es auf dem Altmarkt weiter. "Ich bin das erste Mal hier. Es war ein wunderschöner Umzug", freute sich Michel Andreas aus Hof mit den Plauenern.